Team Neuburger

Fliesen

Fliesenarten und Anwendungsbereiche

Fliesen werden sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich immer beliebter. Das ist kein Wunder, sind sie doch beständig, sehr strapazierfähig, leicht zu reinigen und höchst vielfältig einsetzbar. Sie werden in den unterschiedlichsten Größen, von kleinen Mosaikfliesen 1cm x 1cm bis zu 10cm x 10cm und Platten, Fliesen von mehr als 120cm x 120cm in verschiedenen Farben und mit einer Vielzahl von Oberflächen und Optiken angeboten.


Steingutfliesen

Steingutfliesen bestehen aus Ton, Porzellanerde, Quarz, Kreide oder Kalk und Wasser. Unter Druck werden die Fliesenrohlinge geformt, getrocknet und anschließend gebrannt. Sie werden im Einbrand- oder Zweibrandverfahren hergestellt. Bei dem Einbrandverfahren wird die Glasur direkt vor dem Brand aufgebracht und die Fliese nach dem Brand bedruckt. Beim Zweibrandverfahren wird die Fliese erst gebrannt, dann die Glasur und ein eventueller Druck aufgebracht und anschließend erfolgt der zweite Brand. Steingutfliesen nehmen vergleichsweise viel Wasser auf. Daher sind sie für den Außenbereich nicht so gut geeignet.


Steinzeugfliesen

Sie besitzen eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit, sind frostbeständig, haben eine hohe Dichte und sind mechanisch sehr belastbar. Daher sind sie auch für den Außenbereich gut geeignet. Es gibt sie als unglasierte und glasierte Fliesen. Unglasierte Steinzeugfliesen werden in Bereichen mit hoher Belastung eingesetzt, z. B. in der Industrie, in öffentlichen Gebäuden oder in Gewerbebetrieben.
Die Eigenschaften von glasierten Steinzeugfliesen hängen stark von der Art der Glasur ab. Sie werden hauptsächlich als Bodenfliesen verwandt.


Feinsteinzeugfliesen

Feinsteinzeugfliesen unterscheiden sich von Steinzeugfliesen durch eine noch geringere Wasseraufnahmefähigkeit und vollkommene Frostunempfindlichkeit. Auch sie werden sowohl glasiert als auch unglasiert hergestellt. Unglasierte Feinsteinzeugfliesen können durch polieren eine sehr schöne glänzende Oberfläche bekommen. Durch Zusatz verschiedener gefärbter Keramikpulver kann die Oberfläche farblich gestaltet werden. Glasierte Feinsteinzeugfliesen werden oft auch bedruckt, um eine bestimmte Optik zu erreichen.


EINIGE BEISPIELE VON FLIESENOPTIKEN:

Diese bedruckten, glasierten Feinsteinzeugfliesen werden meist im Innenbereich als Bodenfliesen eingesetzt. Steingut-, Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen werden auch als Keramikfliesen bezeichnet. Sie haben eine gute Wärmeleitfähigkeit und hohe Wärmespeicherkapazität. Daher eignen sie sich gut als Bodenfliesen bei einer Fußbodenheizung.


GRUNDREINIGUNG UND REINIGUNG VON FEINSTEINZEUGFLIESEN

Die Reinigung von Feinsteinzeugfliesen gestaltet sich leicht, da diese Fliesen eine sehr dichte Oberfläche aufweisen. Einzig die fehlende Grundreinigung nach dem Verlegen und Verfugen von Feinsteinzeugfliesen kann die normale Reinigung erschweren. Grund dafür ist, dass sich an zementären Rückständen, die nicht allein durch Wasser entfernt werden können, Schmutz ansiedelt. Wir empfehlen, nach dem Verfugen des Feinsteinzeug Fliesenbelags die Fläche zu polieren. Diese Aufgabe sollte von einer Fliesenleger Fachfirma ausgeführt werden, da die Oberfläche nicht beschädigt werden sollte.


Natursteinfliesen

Natursteinfliesen werden auch als Platten mit Größen von z. B. 1m x 3m angeboten. Je nach Dicke werden diese Platten als Wand- oder Bodenfliesen verwendet. Wie auf dem Bild zu sehen sind Treppen ein bevorzugter Ort für die Verlegung von Naturstein. Desweiteren Fussbodenbeläge aus Naturstein sehr beliebt im Wohnzimmer, Flure, Schlafzimmer. In Nassberichen des Badezimmers sollte nur nach Absprache mit einem Fliesenleger Fachbetrieb Naturstein verlegt werden da einige Arten sehr empfindlich auf Wasser reagieren. Naturstein sollte mit einer möglichst geringen Fugenstärke verlegt werden, damit die Maserung nicht unterbrochen wird. Nebeneffekt ist, dass sich der Natursteinbelag besser reinigen läßt, da Schmutz keine große Angriffsfläche an den Fugen hat.


UNTER NATURSTEINFLIESEN WERDEN DIE FOLGENDEN PRODUKTE ZUSAMMENGESFASST 

Mosaikfliesen

Sie bestehen, wie der Name ja schon andeutet, aus einem Mosaik kleiner Steinchen. Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Materialien. 

Mosaik wird meist als Wandfliesen im Innenbereich oder als rutschhemende Bodenfliesenbelag verwendet. Die Rutschhemung wird durch die hohe Anzahl an Fugen erreicht und aufgrund der stumpfen Mosaikoberfläche bei der entsprechenden Materialsorte. Für den Außenbereich ist Mosaik auch geeignet, wenn das entsprechende Material z.B. Steinzeug als Grundlage dient.

Fliesen im Innenbereich

Im Innenbereich werden Fliesen als Wand- oder Bodenfliesen in nahezu allen Räumen eingesetzt. Hier muss darauf geachtet werden ob es sich um einen Nassbereich handelt. Dort kommt dann eine besondere Untergrundbehandlung zum Einsatz, das Abdichten unter Fliesenbelägen.

WANDFLIESEN

Wandfliesen sollten nicht zu dick oder schwer sein. Davon abgesehen unterliegt man hier nahezu keinen Beschränkungen, da Wandfliesen keinen großen Belastungen ausgesetzt sind. Außer bei Laboren, Werkstätten und Industriebetrieben, hier muss eventuell auf Beständigkeit gegen chemische Stoffe geachtet werden. In allen anderen Fällen können so gut wie alle Fliesenartenverwendet werden. Ausnahmen sind natürlich Nassbereiche hier sprechen Sie bitte mit einem Fliesenlegerfachfirma. 

BODENFLIESEN

Sie sind größeren mechanischen Belastungen ausgesetzt, abhängig davon in welchen Räumen sie verwendet werden. Hier sollte man auf die entsprechende Abriebgruppe achten.

Diese Gruppen von I bis V geben die zulässigen Belastungen an – I = minimale Belastung (Wandfliesen), V = höchste Belastung (Bodenfliesen in öffentlichen Gebäuden).

Bei Fliesen denkt man direkt an Badezimmer und Küche. Aber auch in der Diele leisten sie gute Dienste. Der neueste Trend sind Fliesen auch in Wohn- und Schlafräumen, meist als Bodenfliesen, aber auch als Wandfliesen z. B. als Verkleidung von ein oder zwei Wänden. Auch als Treppenstufen oder Fensterbänke, sowie zur Verzierung von Möbeln werden Fliesen gerne verwendet

Fliesen im Außenbereich

Im Außenbereich kommen natürlich nur Fliesen in Frage, die Wind und Wetter und vor allem Frost trotzen können. Hier empfehlen sich vor allem Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen, aber auch Natursteinfliesen sind in Einzelfällen möglich. Besonders gut geeignet sind stranggepresste Ströher Platten.©

error: Content is protected !!